Anspruchsvolle Fahrmanöver

Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Empfinden Sie Autofahren insgesamt als stressig?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Fällt es Ihnen schwer, rückwärts zu fahren?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Fällt es Ihnen schwer, rechts abzubiegen?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Fällt es Ihnen schwer, links abzubiegen?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Wie häufig fühlen Sie sich am Steuer verwirrt?
Zu den oben behandelten Themen sind Hintergrund­informationen verfügbar. Klicken Sie auf den Link, um diese anzusehen. Mindestens eine Ihrer Antworten lässt darauf schliessen, dass weiterführende Informationen zu diesem Thema für Sie interessant sein könnten. Hintergrundinformationen anzeigen

Hintergrundinformationen

Möglicherweise haben Sie ein grundsätzliches Problem mit dem Autofahren. Hier einige Tipps, was Sie unternehmen können, damit Ihnen das Autofahren leichter fällt.

  • Ziehen Sie in Erwägung, einen Auffrischungskurs zu besuchen. TCS, ACS und gewisse Fahrschulen bieten solche Kurse an.
  • Unterziehen Sie sich einem medizinischen Check, machen Sie einen Sehtest oder eine Probefahrt mit einem Fahrberater (spezialisierter Fahrlehrer für ältere Menschen).
  • Halten Sie sich über neue Verkehrsregeln und Verkehrsschilder auf dem Laufenden.
  • Planen Sie die Strecke bereits im Vorfeld, sodass Sie sich nur aufs Fahren konzentrieren können und nicht überlegen müssen, wohin Sie fahren müssen.
  • Stellen Sie Rückspiegel / Aussenspiegel und den Fahrersitz vor dem Losfahren richtig ein.
  • Schauen Sie immer wieder in die Rückspiegel, machen Sie den Schulterblick und blinken Sie, bevor Sie die Fahrspur wechseln.
  • Nehmen Sie sich beim Fahren mit einem unbekannten Auto ausreichend Zeit, um vor dem Losfahren sicherzustellen, dass Sie wissen, wo sich alle Schalter und Hebel befinden.
  • Fahren Sie möglichst bei geringem Verkehrsaufkommen.
  • Vermeiden Sie Ablenkungen wie Radiohören oder Gespräche mit dem Beifahrer. Lassen Sie Ihren Blick nicht umherschweifen.
  • Telefonieren Sie nicht am Steuer, auch nicht mit Freisprechanlage. Das lenkt ab.
  • Informieren Sie sich über lokale Alternativen zum Autofahren, wie öffentliche Verkehrsmittel, Taxi oder Angebote für Senioren, und probieren Sie diese aus.

Als PDF herunterladen