Nachtfahrten

Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Empfinden Sie es als stressig, nachts zu fahren?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Glauben Sie, dass die meisten anderen Fahrer nachts zu schnell fahren?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Fällt es Ihnen schwer, nachts gut beleuchtete Verkehrsschilder zu lesen?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Wie sehr werden Sie nachts durch Abblendlicht geblendet?
Es sind Hintergrundinformationen verfügbar.Hat im vergangenen Jahr ein Freund, Verwandter oder Arzt dahingehend Bedenken geäussert, dass Sie bei Nacht lieber nicht fahren sollten?
Zu den oben behandelten Themen sind Hintergrund­informationen verfügbar. Klicken Sie auf den Link, um diese anzusehen. Mindestens eine Ihrer Antworten lässt darauf schliessen, dass weiterführende Informationen zu diesem Thema für Sie interessant sein könnten. Hintergrundinformationen anzeigen

Hintergrundinformationen

Möglicherweise fällt es Ihnen schwer, bei Nacht zu fahren. Dies könnte mit einem langsam abnehmenden Sehvermögen zusammenhängen. Im Abschnitt «Sehvermögen» finden Sie mehr Informationen dazu.

  • Machen Sie einen Sehtest.
  • Geben Sie Ihren Augen mindestens fünf Minuten Zeit, um sich an Dunkelheit zu gewöhnen.
  • Tragen Sie bei Dunkelheit keine Brille mit getönten Gläsern und keine Sonnenbrille.
  • Stellen Sie sicher, dass Windschutzscheibe, Seitenscheiben, Rückspiegel und Scheinwerfer sauber sind.
  • Blenden Sie bei entgegenkommenden Fahrzeugen immer ab.
  • Versuchen Sie, auf gut beleuchteten Strassen zu fahren. Je besser die Beleuchtung, desto besser können Sie Verkehrsschilder lesen und desto weniger werden Sie durch Scheinwerferlicht geblendet.
  • Versuchen Sie, möglichst wenig oder überhaupt nicht mehr bei Nacht zu fahren.
  • Wenn Sie bei Nacht fahren müssen, sollten Sie unbedingt vorsichtiger fahren.

Als PDF herunterladen